Arten von Rippenrohrwärmetauschern und Berechnung ihrer Rücklufttemperatur

- Oct 27, 2018-

Rippenrohrwärmetauscher werden häufig in Gas- und Flüssigkeitswärmetauschern verwendet. Sie sind von vielen Arten und unterscheiden sich grundsätzlich durch die verschiedenen Formen der Flossen. Gemeinsame Bögen werden verwendet. Lamellen, rechteckige Lamellen, usw.

Wärmetauscher in verschiedenen Rippenformen haben unterschiedliche luftseitige Wärmeübertragungskoeffizienten und Widerstandseigenschaften. Durch eine große Anzahl von Experimenten wurde festgestellt, dass der Reibungswiderstand unvermeidlich erhöht wird, während gute Wärmeaustauscheigenschaften erhalten werden. Bei einer gegebenen Wärmeaustauschergröße und Gebläse-Betriebskurve führt eine Erhöhung des Druckverlustes notwendigerweise zu einer Verringerung der Luftströmungsrate und wiederum zu einer Verringerung der Wärmeübertragungstemperaturdifferenz zwischen der Luft und der Rippenwand.

Zweitens werden die meisten in Klimaanlagenprojekten verwendeten Rippenrohrwärmetauscher abwechselnd unter trockenen und nassen Bedingungen betrieben, während die Wärmeübertragung und die Widerstandseigenschaften verschiedener Rippen- und Rohrwärmetauscher unter nassen Bedingungen trocken sind. Es gibt große Unterschiede zu den Arbeitsbedingungen. Daher, wie man die Rippenform richtig auswählt, kann die Auswirkung auf die tatsächlichen Arbeitseigenschaften des Wärmetauschers nicht ignoriert werden.

Im Gegensatz dazu hat der Lamellenwärmetauscher mit gebogenen Lamellen eine ideale Wirkung, gefolgt von einem rechteckigen Jalousietyp, einem gewellten Plattentyp und einem gewellten Plattentyp. Die Lamellen vom Lamellen-Typ verbessern die Wärmeaustauschleistung erheblich, insbesondere können die gekrümmten Lamellenrippen einen sehr hohen Wärmeübertragungskoeffizienten erhalten, der fast doppelt so groß ist wie der des gewellten Blechs.

Unabhängig vom Typ des Rippenrohrwärmetauschers wird die entsprechende Rücklufttemperatur in gleicher Weise berechnet. Berechnen Sie die Auslegungstemperatur des Rippenrohr-Wärmetauschers gemäß der Berechnung des neuen Windes, dh die luftseitige Einlasstemperatur beträgt 108 ° C, die Auslasstemperatur muss 160 ° C betragen und dann die Gesamttemperatur Die Wärmeaustauschmenge kann entsprechend der Strömungsrate, der Dichte und der spezifischen Wärme erhalten werden. Die logarithmische mittlere Temperaturdifferenz kann durch Einstellen der Dampftemperatur bestimmt werden.

http://www.tecfree-cooler.com/