Erhitzungsmethoden des Lötens

- Jan 24, 2019-

Es gibt viele Erwärmungsmethoden, mit denen der Lötvorgang abgeschlossen werden kann. Der wichtigste Faktor bei der Auswahl der Heizmethode ist die Erzielung einer effizienten Wärmeübertragung in der gesamten Verbindung und dies innerhalb der Wärmekapazität jedes verwendeten Basismetalls. Die Geometrie der Lötverbindung ist ebenso ein wichtiger Faktor wie die erforderliche Produktivität und Ausbeute.

Die einfachste Methode zur Kategorisierung von Lötverfahren ist das Gruppieren nach Lötverfahren. Hier sind einige der häufigsten:
* Brennerlöten
* Ofenlöten
* Induktionslöten
* Löten eintauchen
* Widerstandslöten
* Infrarotlöten
* Deckenlöten
* Elektronenstrahl- und Laserlöten
* Lötschweißen

Diese Erwärmungsmethoden werden durch lokalisierte und diffuse Erwärmungstechniken klassifiziert und bieten aufgrund ihrer unterschiedlichen Anwendungen Vorteile.

Sicherheit
Zum Löten kann es erforderlich sein, schädlichen chemischen Dämpfen ausgesetzt zu werden. Das Nationale Institut für Arbeitssicherheit und Gesundheit empfiehlt, diese Rauchbelastungen unterhalb der zulässigen Grenzwerte zu halten.

Vorteile und Nachteile
Das Löten hat viele Vorteile gegenüber anderen Metallverbindungstechniken, wie beispielsweise dem Schweißen. Da das Hartmetall durch das Löten nicht geschmolzen wird, können Toleranzen genau kontrolliert und saubere Verbindungen ohne Nachbearbeitung hergestellt werden. Zusätzlich können verschiedene Metalle und Nichtmetalle (dh metallisierte Keramiken) gelötet werden. Im Allgemeinen erzeugt das Löten aufgrund der gleichmäßigen Erwärmung des Lotes auch eine geringere thermische Verformung als das Schweißen. Komplexe und mehrteilige Bauteile können kostengünstig verlötet werden. Schweißverbindungen müssen manchmal geschliffen werden, was ein teurer sekundärer Arbeitsgang ist, der nicht erforderlich ist, da er eine saubere Verbindung erzeugt.
Ein weiterer Vorteil ist, dass das Hartlot zu Schutzzwecken beschichtet oder plattiert werden kann. Schließlich lässt sich das Löten leicht an die Massenproduktion anpassen und ist leicht zu automatisieren, da die einzelnen Prozessparameter weniger anfällig für Schwankungen sind.
Einer der größten Nachteile des Mangels an Verbindungsfestigkeit im Vergleich zu Schweißverbindungen aufgrund der Verwendung weicherer Zusatzmetalle. Die Festigkeit der Lötverbindung kann geringer sein als die Festigkeit des Basismetalls, jedoch größer als die Festigkeit des Füllstoffs. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Lötverbindung bei hohen Betriebstemperaturen beschädigt werden kann. Hartgelötete Verbindungen in industriellen Umgebungen erfordern ein hohes Maß an Sauberkeit. Einige Lötanwendungen erfordern die Verwendung von ausreichend Flussmittel, um die Sauberkeit zu kontrollieren. Die Bindefarbe unterscheidet sich typischerweise von der Farbe des Grundmetalls, wodurch ästhetische Nachteile entstehen.


https://www.tecfree-cooler.com/